MSC Schwarzer Albus GmbH

Elektronische Übermittlung von Bilanzen

Elektronische Übermittlung von Bilanzen

Übermittlungspflichten  nach § 5b EStG (E-Bilanz)

Wie wir Sie schon im letzten Jahr informiert haben, besteht ab dem Wirtschaftsjahr 2013 die Pflicht, die Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnungen elektronisch an die Finanzämter zu übermitteln (sog. E-Bilanz, § 5bEStG).

Das BMF hat diesbezüglich ein neues BMF Schreiben veröffentlich, wo es insbesondere auf die Übermittlungspflichten für steuerbegünstigte Körperschaften eingegangen ist.

Auszug BMF Schreiben vom 19. Dezember 2013, IV C 6 – S 2133-b/11/10009:004:

„Nach § 5b EStG besteht für alle Steuerpflichtigen und Unternehmen, die ihren Gewinn nach § 4 Abs. 1, § 5 oder 5a EStG ermitteln, die Verpflichtung, den Inhalt der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung durch Datenfernübertragung nach amtlich vorgeschriebenen Datensatz zu übermitteln. Für Wirtschaftsjahre, die vor dem 1. Januar 2013 begonnen haben, wird es nicht beanstandet, wenn die Bilanz und GuV noch in Papierform abgegeben werden.

Auf Körperschaften, Personenvereinigungen und Vermögensmassen, die persönlich und vollumfänglich von der Körperschaftsteuer befreit sind, findet § 5b EStG keine Anwendung. Das gilt insbesondere auch für ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen, mildtätigen oder kirchlichen Zwecken dienende Körperschaften, die neben ihrer ideellen Tätigkeit keine der Körperschaftsteuer oder der Gewerbesteuer unterliegenden wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb unterhalten und die ihren Gewinn auch tatsächlich durch Einnahmenüberschussrechnung iSv § 4 Abs. 3 EStG ermitteln.

Erstreckt sich bei einer von der Körperschaftsteuer befreiten Körperschaft, Personenvereinigung und Vermögensmasse die Steuerbefreiung nur auf einen Teil ihrer Einkünfte und stellt diese Körperschaft aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen eine (Gesamt-) Bilanz sowie eine( Gesamt-) Gewinn- und Verlustrechnung auf, so ist verpflichtend nur ein Datensatz für den steuerpflichtigen Teilbereich zu übermitteln.“

Eine entsprechende aktualisierte Taxonomie wird im Frühsommer 2014 durch ein weiteres BMF Schreiben bekanntgegeben werden.

Die Kollegen der MSC Schwarzer Albus GmbH als ihre Erfurter Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte stehen Ihnen auch im Jahr 2014 für Fragen gerne zur Verfügung.

Aktuelles
Anpassung des Zinssatzes für Nachzahlungs- und Erstattungszinsen ab 2019

Nach dem Referentenentwurf eines „Zweiten Gesetzes zur Änderung der Abgabenordnung und des Einführungsgesetzes zur Abgabenordnung“ soll der Zinssatz für Erstattungs- und Nachzahlungszinsen rückwirkend ab 01.01.2019 auf 0,15 % pro Monat (1,8 % pro Jahr) abgesenkt werden. Im Detail ist folgende Regelung geplant: mehr…

Karriere
Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten (m/w/d)

Für unseren Standort in Erfurt suchen wir ab August 2022 zwei Auszubildende zum/zur Steuerfachangestellten.  

MSC Erfurt
MSC Schwarzer Albus GmbH
Semmelweisstraße 12
99096 Erfurt
Telefon: 0361 / 60025-0
Telefax: 0361 / 60025-55
post@msc-partner.de
MSC Erfurt 2
MSC Albus Metzner Partnerschaft mbB
Semmelweisstraße 12
99096 Erfurt
Telefon: 0361 / 60025-0
Telefax: 0361 / 60025-55
post@msc-partner.de
MSC Leipzig
MSC danat GmbH
Renoirstraße 33
04157 Leipzig
Telefon: 0341 / 3988873-0
Telefax: 0341 / 3988873-9
post@msc-partner.de
Nach oben